NinjaRipper – Modelle extrahieren

Veröffentlicht von Mattias Brennecke am

Mit dem kostenlosen Programm NinjaRipper kann man 3D-Momentaufnahmen von Computerspielen erstellen, die in DirectX programmiert wurden.

Auf der Website GameBanana kann man sich die aktuelle Version herunterladen. Zum Entpacken des Archivs benötigt man ein beliebiges Datenkompressionsprogrammen, ich nutze die freie Software 7-Zip, die auch im Dateiexplorer integriert werden kann.

Anschließend öffnet man die *.exe Datei im entpackten Ordner und muss ein paar Felder eintragen.

  • Exe: Der Dateipfad zur *.exe-Datei, die das gewünschte Spiel öffnet.
  • Arg: Zusätzliche Parameter, abhängig vom gewünschten Spiel, z.B. kann dort die Auflösung oder ein Fenstermodus festgelegt werden.
  • Dir: Ordnerpfad für das Ablegen der *.dll-Datei, die für NinjaRipper benötigt wird.
  • Ouput Dir: Pfad, in dem die Momentaufnahme gespeichert wird.

Anschließend startet man das Spiel. Falls es Probleme gibt, kann man den Wrapper ändern, je nachdem, ob es sich um ein DirectX9 oder DirectX 11 Spiel handelt. Manche Spiele haben auch Kompatibilitätsmodi. Dort muss man einfach etwas ausprobieren.

Im Spiel wählt man nun einen entsprechenden Spielstand oder das Objekt, welches man extrahieren möchte und drückt „F10“ Die Texturen sind in unserem Fall egal, da der 3D-Druck am Ende einfarbig sein wird.

Wie es mit dem Abbild weitergeht erfahrt ihr in Teil 2 der Serie. Habt ihr Fragen zu NinjaRipper oder bekommt ein Spiel nicht zum laufen? Dann lasst mir doch einen Kommentar da.

Kategorien: Programme

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Seite nutzt Akismet um Spam zu reduzieren Informiere dich, wie deine Daten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: